Leitbild Logo

Grundschule Kürnbach

Schulstr. 5
75057 Kürnbach
Tel. 07258 - 92 40 93
info@grundschule-kuernbach.de

Preisverleihung Lesejury (25.03.)

weiterlesen...

06.11.2018

Milchprojekt Klasse 2

1.Besuch des Bauernhofes der Familie Hammann

Im Rahmen des Milchprojektes besuchte die 2. Klasse am Dienstag, den 06.11.2018, den Bauernhof der Familie Hamann.
Auf dem Bauernhof wurden wir von Herrn Hammann freundlich empfangen. Zuerst ging es in den Stall. Dort wurde uns erklärt, dass eine Kuh jedes Jahr ein Kälbchen zur Welt bringen muss, damit sie überhaupt Milch gibt.
Hinter dem Stall lagerte die Silage. Wir erfuhren, aus was eine Silage besteht und wieviel eine Kuh täglich im Durchschnitt frisst. Der Gülletank erregte das Interesse der Kinder. Herr Hammann wies darauf hin, dass es sich dabei um einen wichtigen Dünger handle.
Anschließend ging es in den Melkraum, in dem wir viele Informationen zum Melken erhielten. Wir sahen auch den Tank, in dem die Milch gekühlt aufbewahrt wird und den Automaten, an dem man sich selbst frische Milch herauslassen kann.
Das Besichtigen und Streicheln der Kälbchen machte den Kindern besonders viel Spaß. Mit viel Begeisterung wurden am Ende noch die Kühe mit Heu gefüttert.
Alle Kinder waren mit Freude dabei und haben an diesem Tag viel Neues erfahren und gelernt. Vielen Dank der Familie Hammann, dass sie uns dies ermöglicht haben.


2.Besuch von Frau Döbele vom Milchwirtschaftlichen Verein

Am Dienstag, den 13.11.2018, erfolgte der 2. Teil des Milchprojektes: Frau Döbele vom Milchwirtschaftlichen Verein besuchte unsere Klasse.
Im theoretischen Teil erfuhren die Kinder zunächst viel über das Thema: „Der Weg zur Milch“, welcher anschaulich mit Bildern dargestellt wurde. Es wurde auch die Frage geklärt, warum Milch für unsere Ernährung so wichtig ist und welche Tiere, außer der Kuh, sonst noch Milch geben. Wir lernten, dass Kühe Wiederkäuer sind , wieviel Liter Milch sie am Tag durchschnittlich geben und was in einer Molkerei so alles passiert.
Anschließend durften die Kinder am Melkstand selbst Hand anlegen und „eine Kuh melken“. Das machte allen sehr viel Spaß.

Danach erhielt jedes Kind ein Schraubglas mit Sahne. Aufgabe war es nun, dieses so lange zu schütteln, bis Butter daraus wurde. Nach heftigem Schütteln war dies zum Erstaunen aller tatsächlich der Fall. Die überschüssige Buttermilch wurde vorsichtig abgegossen und getrunken. Frau Döbele hatte frisches Brot mitgebracht, das die Kinder sofort mit „ihrer“ Butter bestrichen. Außerdem gab es Käse, frisches Gemüse und Milch, so dass die Kinder ein gemeinsames, gesundes Frühstück mit selbstgemachter Butter genießen konnten. Das war für alle ein besonderes Erlebnis.
Vielen Dank dem Milchwirtschaftlichen Verein und Frau Döbele für die Durchführung und Finanzierung dieses tollen Projektes!

Vielen Dank auch den Eltern, die uns bei der Durchführung beider Tage tatkräftig unterstützt haben.

Anke Weiß

Thu 15.11.2018 14:09 ID392

zurückblättern

 




Kontakt  |  Impressum und Rechtliches