Leitbild Logo

Grundschule Kürnbach

Schulstr. 5
75057 Kürnbach
Tel. 07258 - 92 40 93
info@grundschule-kuernbach.de

Jugendverkehrsschule Klasse 4 - 2. Termin (16.11.)

weiterlesen...

Aktivitäten im Schuljahr 2018/2019

06.11.2018

Milchprojekt Klasse 2

1.Besuch des Bauernhofes der Familie Hammann

Im Rahmen des Milchprojektes besuchte die 2. Klasse am Dienstag, den 06.11.2018, den Bauernhof der Familie Hamann.
Auf dem Bauernhof wurden wir von Herrn Hammann freundlich empfangen. Zuerst ging es in den Stall. Dort wurde uns erklärt, dass eine Kuh jedes Jahr ein Kälbchen zur Welt bringen muss, damit sie überhaupt Milch gibt.
Hinter dem Stall lagerte die Silage. Wir erfuhren, aus was eine Silage besteht und wieviel eine Kuh täglich im Durchschnitt frisst. Der Gülletank erregte das Interesse der Kinder. Herr Hammann wies darauf hin, dass es sich dabei um einen wichtigen Dünger handle.
Anschließend ging es in den Melkraum, in dem wir viele Informationen zum Melken erhielten. Wir sahen auch den Tank, in dem die Milch gekühlt aufbewahrt wird und den Automaten, an dem man sich selbst frische Milch herauslassen kann.
Das Besichtigen und Streicheln der Kälbchen machte den Kindern besonders viel Spaß. Mit viel Begeisterung wurden am Ende noch die Kühe mit Heu gefüttert.
Alle Kinder waren mit Freude dabei und haben an diesem Tag viel Neues erfahren und gelernt. Vielen Dank der Familie Hammann, dass sie uns dies ermöglicht haben.


2.Besuch von Frau Döbele vom Milchwirtschaftlichen Verein

Am Dienstag, den 13.11.2018, erfolgte der 2. Teil des Milchprojektes: Frau Döbele vom Milchwirtschaftlichen Verein besuchte unsere Klasse.
Im theoretischen Teil erfuhren die Kinder zunächst viel über das Thema: „Der Weg zur Milch“, welcher anschaulich mit Bildern dargestellt wurde. Es wurde auch die Frage geklärt, warum Milch für unsere Ernährung so wichtig ist und welche Tiere, außer der Kuh, sonst noch Milch geben. Wir lernten, dass Kühe Wiederkäuer sind , wieviel Liter Milch sie am Tag durchschnittlich geben und was in einer Molkerei so alles passiert.
Anschließend durften die Kinder am Melkstand selbst Hand anlegen und „eine Kuh melken“. Das machte allen sehr viel Spaß.

Danach erhielt jedes Kind ein Schraubglas mit Sahne. Aufgabe war es nun, dieses so lange zu schütteln, bis Butter daraus wurde. Nach heftigem Schütteln war dies zum Erstaunen aller tatsächlich der Fall. Die überschüssige Buttermilch wurde vorsichtig abgegossen und getrunken. Frau Döbele hatte frisches Brot mitgebracht, das die Kinder sofort mit „ihrer“ Butter bestrichen. Außerdem gab es Käse, frisches Gemüse und Milch, so dass die Kinder ein gemeinsames, gesundes Frühstück mit selbstgemachter Butter genießen konnten. Das war für alle ein besonderes Erlebnis.
Vielen Dank dem Milchwirtschaftlichen Verein und Frau Döbele für die Durchführung und Finanzierung dieses tollen Projektes!

Vielen Dank auch den Eltern, die uns bei der Durchführung beider Tage tatkräftig unterstützt haben.

Anke Weiß

Thu 15.11.2018 14:09 ID392

26.10.2018

Radfahrausbildung der Viertklässler hat begonnen

Der Sachkundeunterricht in der Klasse 4 steht momentan ganz im Zeichen des Radfahrens. Gelernte Inhalte aus der 3.Klasse wie die Verkehrsschilder und das verkehrssichere Fahrrad wurden wiederholt. Nun geht es um das richtige Fahren im Straßenverkehr mit dem Rechtsfahren, Linksabbiegen, Fahren im Kreisverkehr und noch einiges mehr.
Unser erster Besuch in der Verkehrsschule in Bretten war am 26.10.2018. Herr Gentischer, der Polizist vor Ort, zeigte uns den Verkehrsübungsplatz und erklärte uns allerhand rund um´s Radfahren und dem Radfahrer als Verkehrsteilnehmer. Wir sprachen über die Vorfahrtsregel „Rechts vor Links“ und durften danach mit den Fahrrädern durch den Parcours fahren.
Es folgen noch weitere drei Besuche auf dem Verkehrsübungsplatz, eine theoretische und eine praktische Radfahrprüfung. Wir sind gespannt und freuen uns auf das nächste Mal.
Klasse 4

Wed 14.11.2018 19:22 ID390

19.10.2018

Klasse 3 backt Brötchen

Am Freitag, 19.10.2018 war großer Backtag der Drittklässler. Zuerst wurden die Kinder in kleine Gruppen eingeteilt. Danach wuschen sich alle gründlich die Hände. In einer lebhaften Diskussion bestimmten sie einen „Beschaffer“, der die Zutaten der Rezeptliste besorgte: helles und dunkles Mehl, Hefe und kaltes Wasser. Salz und Zucker verteilten die beiden Studentinnen Frau Elsner und Frau Schaffner, die die Klasse unterstützten. Alle Zutaten wurden in einer Schüssel vermischt. Mit den Händen kneteten die Kinder den nassen und klebrigen Teig ziemlich lange. Zwischendurch war es laut und manche Kinder waren beleidigt, weil nicht alle kneten konnten. Nach langem Bearbeiten wurde es ein fester Teig, den die Gruppen zu einer Rolle formten und anschließend in Stücke schnitten. Diese rollten sie zu kleinen Brötchen und dekorierten diese mit grünen Kürbiskernen und leckeren Sonnenblumenkernen, die sie auch naschen durften. Während der Großen Pause backten die Brötchen 20 Minuten im Backofen. Studentinnen und Lehrerin legten die heißen Brötchen auf die Frühstückstheke, damit alle gerecht verteilt wurden. Dort standen schon Butter, Nutella, Wurst, Käse und selbstgekochte Marmelade. Als die Kinder aus der Pause kamen, roch es köstlich nach frisch Gebackenem. Nachdem die Plätze gesäubert und gerichtet waren, aßen die Drittklässler gemeinsam ihre feinen selbstgebackenen Brötchen aus Weizen- oder Dinkelmehl. Allen schmeckte es super und niemand war mehr beleidigt oder verärgert. Die wichtigste Frage blieb, „Wann machen wir das wieder?“.

Klasse 3 und Frau Neurohr

Sat 10.11.2018 21:40 ID389

16.10.2018

Frederik – Tag

Am 16.10.2018 war an unserer Schule „Frederik – Tag“. Zu diesem Anlass besuchte uns Herr Salin Alafenisch. Der Autor wurde als Sohn eines Beduinenscheichs in der Negev – Wüste geboren. Als Kind hütete er die Kamele seines Vaters und erst mit 14 Jahren lernte er Lesen und Schreiben. Er beschäftigt sich seit langem mit der orientalischen Erzählkunst und liest seine Geschichten nicht nur vor, sondern erzählt sie frei.

In einem orientalisch geschmückten Zimmer verzauberte Herr Alafenisch die Kinder mit seinen wundervollen Erzählungen. Es gelang ihm, alle in seinen Bann zu ziehen.
Die Erst- und Zweitklässler hörten eine spannende Geschichte über ein Mädchen, eine Schlange und ein Huhn. Herrn Alafenisch gelang es meisterhaft, die Fantasie der Kinder anzuregen und gleichzeitig Kenntnisse über eine fremde Kultur zu vermitteln.

A. Weiß

Thu 15.11.2018 14:09 ID391

01.10.2018

Versammlung

Am Montag, den 1. Oktober 2018 um 10.15 Uhr versammelten sich alle Schüler und Lehrerinnen der Grundschule in der Gymnastikhalle.
Die Viertklässler erklärten die Pausenregeln, z.B. wo die Schulgrenze ist oder dass man nicht mit Stöcken spielen darf. Danach spielten sie in einem kleinen Rollenspiel vor, wie man etwas von der Pausenkiste ausleihen kann und wie man es wieder zurück gibt. Einige Schüler der 4. Klasse zeigten, wie man mit Hüpfstangen hüpfen kann oder wie das Pedalo funktioniert.
Zwei Kinder der dritten Klasse hatten einen Brief an Frau Meerwarth geschrieben, weil so viel Müll im Pausenhof herum liegt.
Paulina und Laura, Klasse 4

Tue 16.10.2018 17:46 ID388

14.09.2018

Ernte im Kinderweinberg

Nach dem sehr heißen und trockenen Sommer stand gleich in der ersten Schulwoche „Ernte im Kinderweinberg“ auf dem Stundenplan der Klasse 4.
Am 14. September machten sich die Viertklässler voller Tatendrang auf zum Weinberg, um die vielen leckeren und sehr süßen Trauben zu ernten.
Nach einer kurzen Einweisung von Frau Hergesell gingen sie mit Scheren und Eimern zu Werke. Die Eimer waren schnell gefüllt, so viele Trauben hingen an den Rebstöcken. Auch wurde reichlich von den süßen Früchten genascht. Die gefüllten Eimer stellten die Schüler auf den Hänger von Herrn Velte, der die ganze Ernte auf den Schulhof brachte.
Immer zu zweit arbeiteten die Schüler an der Raspel – der eine leerte die Trauben hinein, der andere drehte das Schwungrad.
Anschließend wurde die Maische in die Presse umgeschüttet und schon sahen die Schüler den ersten Saft.
Mit leeren Flaschen und Kanistern standen sie nun in der Reihe und bekamen von Frau Hergesell und Frau Wanielik den leckeren Saft abgefüllt.
In diesem Jahr gab es so viel Saft wie noch nie zuvor, sagte Herr Velte. Der Saft reichte für die ganzen Familien der Kinder und auch die anderen Grundschulkinder bekamen in der großen Pause eine Saftprobe.

Wir bedanken uns herzlich bei Frau Hergesell, Frau Wanielik und Herrn Velte für das lehrreiche und tolle Projekt „Kinderweinberg“, welches sie in ihrer Freizeit mit uns durchgeführt haben.
Die Schüler haben über das ganze letzte Schuljahr hindurch sehr viel über den Weinberg und den Weinanbau gelernt und ein Stück Heimatgeschichte mitbekommen.
Ein herzliches Dankeschön für alles!

Chr. Richter-Hilpp, Klassenlehrerin Klasse 4



Fri 21.09.2018 13:13 ID387

13.09.2018

Endlich Schulkind!

Nach einem schönen Gottesdienst begrüßten die Kinder der Klassen 2 – 4 die neuen Erstklässler mit einem bunten Programm in der Gymnastikhalle der Grundschule. Mit schwungvollen Liedern, lebhaftem Trommeln und einem fröhlichen Theaterstück wurde die neue Klasse 1 willkommen geheißen.
Der Höhepunkt des Einschulungstages folgte am Ende des Programmes: Nachdem die Drittklässler den Erstklässlern ihr Patengeschenk überreicht hatten, begleiteten die Großen die Kleinen zu ihrer Lehrerin, Frau Hannich, die im liebevoll vorbereiteten Klassenzimmer auf ihre Klasse 1 wartete.
Während der Zeit, in der die Kinder Unterricht hatten, wurden die Eltern und alle Anwesenden vom Elternbeirat bewirtet. Vielen herzlichen Dank an alle Eltern, die sich für die Bewirtung Zeit genommen haben!
Die ganze Schulgemeinschaft wünscht den Kindern der Klasse 1 eine schöne Grundschulzeit.
S. Meerwarth

Fri 21.09.2018 13:11 ID386

 




Kontakt  |  Impressum und Rechtliches